KFZ-Gutachten oder Kostenvoranschlag: Was tun nach einem KFZ Unfall

Im folgenden Text möchten wir Ihnen den Unterschied zwischen einem Kostenvoranschlag und einem KFZ-Gutachten näher bringen.

Der Kostenvoranschlag

In vielen Branchen, sei es im Handwerk, bei Dienstleistungen oder auch in KFZ Werkstätten werden Kostenvoranschläge erstellt. Kostenvoranschläge werden meist für Reparaturarbeiten oder auch Wartungen erstellt. Das Ziel eines Kostenvoranschlages ist, Sie an dieses Unternehmen oder an die Werkstatt zu binden, um den Auftrag auszuführen. Es gibt 2 Arten von Kostenvoranschlägen. Der verbindliche und unverbindliche Kostenvoranschlag.

Verbindlicher Kostenvoranschlag

Wenn Ihnen eine Werkstatt einen verbindlichen Kostenvoranschlag macht, muss die Werkstatt die Reparatur zu diesem Preis auch machen. Daher weigern sich Werkstätten meist, einen verbindlichen Kostenvoranschlag zu machen.

Unverbindlicher Kostenvoranschlag

Diese Art des Kostenvoranschlages ist üblich. Denn die Werkstatt kann nicht vorhersehen, welche Reparaturen noch anfallen werden. Sie können davon ausgehen, dass die tatsächlichen Kosten bei einem unverbindlichen Kostenvoranschlag, abweichen werden. Meist liegt dieser Wert bei 20%.

Kosten für ein Kostenvoranschlag

Die Preise für einen Kostenvoranschlag weichen von Werkstatt zu Werkstatt ab. Meist aber wird ein Betrag zwischen 60€ und 100€ verlangt. Üblich ist auch, dass die Kosten in Relation zur Schadenshöhe verlangt werden. Der wichtigste Punkt aber ist, wer kommt für diese Kosten auf. Falls Sie sich entscheiden sollten einen Kostenvoranschlag erstellen zu lassen, klären Sie mit Ihrer Versicherung, ob sie die Kosten übernimmt. Im schlimmsten Fall bleiben Sie auf den Kosten sitzen.

Das KFZ-Gutachten

Anders als beim Kostenvoranschlag wird beim KFZ-Gutachten die korrekte Schadensregulierung erfasst. Nur ein zertifizierter KFZ-Gutachter kann den genauen Schaden ermitteln. Dabei wird nicht nur die Teileliste erstellt. Mit seinem geschulten Auge nimmt der KFZ-Gutachter auch Schäden war, die verborgener sind und der Werkstatt entgehen können. Durch die akribische Dokumentation der Schäden mit Bild, können Sie sicher sein, dass alle Schäden erfasst werden und Sie nicht auf weiteren Kosten sitzen bleiben, wie es bei einem Kostenvoranschlag in einer Werkstatt passieren kann. Da KFZ-Gutachter völlig unabhängig sind, und weder mit einer Werkstatt noch mit einer Versicherung kooperieren, wickeln Sie den Schaden zu 100% in Ihrem Sinne ab.

Kosten für ein KFZ-Gutachten

Die Kosten für ein KFZ-Gutachten variieren. Je höher der tatsächliche Schaden ausfällt, desto höher sind die Kosten für ein KFZ-Gutachten. Sie müssen sich aber nicht sorgen. Die Kosten für ein KFZ_gutachten übernimmt die gegnerische Versicherung. Sie müssen weder in Vorleistung gehen, noch müssen in Nachhinein etwas bezahlen.

Kostenvoranschlag oder KFZ-Gutachten?

Hier kann man mit Sicherheit sagen, dass ein KFZ-Gutachten die bessere Wahl ist mit einer Ausnahme. Wenn die Kosten für die Reparatur unter 750€ liegt, also die Bagatellgrenze nicht überschreitet. Die Vorteile eines KFZ-Gutachten im Überblick:

  • 100% ige Unabhängigkeit
  • 100% in Ihrem Sinne
  • Keine Kosten für Sie
  • Kein Risiko
  • Plausibilitätsprüfung
Jetzt anrufen! 0172 8172522

Aktuelle Tipps:

Bleiben Sie mit

uns auf den

Neuesten Stand

Jetzt eintragen & keine News mehr verpassen

Inzwischen werden viele Fehler im Kraftfahrzeugbereich und ganz speziell bei einem Unfall gemacht! Damit Ihnen diese Fehler nicht passieren, klären wir Sie mit unserem Newsletter regelmäßig auf. Dazu einfach Ihren Namen & E-Mail Adresse eintragen und auf der sicheren Seite sein!




    Jetzt anrufen! 0172 8172522